Australisches Buschbrot

19.08.12


Heute gibt es das Australische Buschbrot aus der Lecker Bakery 2. Das war mein allerstes selbst gebackenes Brot, die meisten sind mir immer zu aufwendig. Hat leider auch ein bisschen langweilig geschmeckt, vielleicht kann man es noch ein wenig abändern?!

Australisches Buschbrot
500 g Mehl
2 TL Backpulver
Salz
2 TL Zucker
300 ml Vollmilch
2 EL Öl (z. B. Rapsöl)

- Alle Zutaten mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig kneten
- Teig 30 Minuten ruhen lassen
- Teig nochmals kurz durchkneten und zu einem Brotlaib formen
- Rautenmuster einschlitzen
- Brotlaib bei 175° C 45 Minuten backen

8 Comments:

Hazel-Dazel schrieb folgendes:

Etwas langweilig dachte ich auch, als ich das Rezept las.
ich hab schon ausprobiert: Getrocknete Tomaten und Oliven sehr klein schneiden und zusammen mit Kräutern in den Teig kneten. Finde ich super lecker! Sonst könnte ich mir auch noch Rosinen, Haferflocken und Nüsse, so als Müslibrot, gut vorstellen.

Grüße!

gesprächs_STOFF schrieb folgendes:

Ich würde es auch mit Kräutern versuchen. Und evtl. Buttermilch?

Es gibt eine Lecker-Bakery? Die ist mir vollkommen entgangen.

Lieben Gruss
Anja

Eliziana schrieb folgendes:

sieht auf jeden fall super aus. wie waer es denn, wenn man den teig benutzt und ein zwiebelbrot zu backen? ist denk ich ne gute idee, gerade fuer die grillsaison :)

von diesem magazin habe ich heute auch das erste mal erfahren. muss ich mich mal naeher drueber informieren!

alles liebe <3

Beauty Lounge schrieb folgendes:

Das sieht lecker aus *_*

Besuch mich doch auf meinem neuen Blog: http://xbeautyxloungex.blogspot.de/ ! Du bist herzlichst eingeladen und ich würde mich wirklich sehr freuen, dich als meine neue Leserin begrüßen zu dürfen. Ich bin bereits Leserin bei dir. - Viele Küsschen Natalie

Christian schrieb folgendes:

Ich kenn da noch ne Variante von Australischem Brot mit Bier und Kräutern drin.

sunnygirl schrieb folgendes:

Hey toller blog hast du

ich bin neu im bloggerwelt wäre schön wenn du mal vorbeischaust ♥ und vielleicht meine Leserin wirst, würde mich freuen

http://stefaniesunny.blogspot.de/

Janin schrieb folgendes:

vielleicht mit getrockneten Tomaten und Oliven? Oder Röstzwiebeln oder so? Wollte es eig. auch mal bacvken

Andrea Burkhardt schrieb folgendes:

Hallo Julia, ich habs auch schon gebacken und fand es etwas langweilig. Noch warm, mit Butter drauf ist es lecker zum Salat, als Vorspeise oder so. Es schmeckt auch nur ganz frisch. Schon am nächsten Tag freuen sich die Enten... Hast Du schon mal das Kartoffelbrot von Cynthia Barcomi probiert ? Das ist ganz einfach zu machen und hält sich tagelang frisch. taste it ! ;-)

Schreib mir was

Freue mich über eure Kommentare <3

:a :b :c :d :e :f :g :h